POWERTRAXX
MTB GPS-TRACKER

Bike Station Tirschenreuth
BIKE-STATION TIRSCHENREUTH

ARGI+

Logo_MTBOberpfalz_blau_2

meteoblue

NEWS

Slowakei 2018

Wir kommen auf jedenfall wieder in dieses schöne Land. Die ersten Bilder ...
[Mehr...]

Biker suchen nach einer mysteriösen Mine

Der Mountainbike Sport lebt von neuen Herausforderungen. Auf der Suche ...
[Mehr...]

MAKING OF

MAKING OF"THREE DAYS FICHTLMOUNTAINS" Tag 1  Marktredwitz - Fleckl ...
[Mehr...]

Lusen Herbstwanderung 2017

Kleiner Bericht von unserer Herbstwanderung im Bayerischen Wald. Dieses ...
[Mehr...]

Bilder Bohrturm Cup 2017 Online

Die ersten Bilder vom Bohrturm Cup 2017 in Windischeschenbach sind Online. ...
[Mehr...]

Deutschland Trail - Bike Magazin

Auf Trails mit dem Mountainbike einmal quer durch Deutschland. // ...
[Mehr...]

NEUE TOUR ONLINE

Granit, Wurzel, Trails und ein wenig Geschichte, eine perfekte Mischung ...
[Mehr...]

Good Morning Fichtelmountains 2017

Nun endlich Online, die Bilder unserer verrückten Good Morning Fichtelmountain ...
[Mehr...]

Dreiländereck - Neue Tour

Drei Länder an nur einem Tag mit den dicken Walzen. Im Dreiländereck ...
[Mehr...]

Schneewittchen und die sieben ...? Bergwerk 2017

Nein, bei uns gibt es keine Märchenstunden, sondern knall harten Mountainbike ...
[Mehr...]

Facebook

Logo_MTBOberpfalz_blau_2

Lusen Wanderung 2017

Die Wettervorhersage für den 1. Oktober wechselte Tage zu vor ständig bis hin zur Schlechtwetter-Front. Davon ließen wir uns aber nicht einschüchtern, packten Regenklamotten und Schirm vorsichtshalber mit ein. Hat man das Zeug dabei, regnet es ja normalerweise nicht.

Wir brachen früh mit den Autos auf und trafen uns am Ausgangspunkt der Wanderung am Parkplatz in Waldhäuser. Das Wetter zeigte sich bei der Anreise nicht von seiner besten Seite, zahlreiche Wassertropfen klatschten auf die Windschutzscheibe. Wolken, Nebel aber trocken, so der Empfang im Bayerischen Wald. Pünktlich sollte es losgehen, war dann nur noch ein Problem zu lösen - ein stilles Örtchen für die Damen. Doch sie mussten noch etwas warten. Eins hat das halbwegs schlechte Wetter jedoch zugute: außer uns traute sich nur eine handvoll Wanderer auf den Lusen.

Über die Himmelsleiter zum Lusengipfel

Lusen Herbstwanderung 2017

Der Lusen mit einer Seehöhe von 1.373 Meter ü. NN ist der dritthöchste Berg im Bayerischen Wald. Sagenumwoben und ein beliebtes Ausflugsziel ist er, der zu den hundert schönsten Geotopen Bayerns zählt. Sommer wie Winter kann man den Gipfel gut erreichen, und dabei wunderbare Ausblicke genießen. Den markanten Granitblockgipfel wollen wir über die Himmelsleiter erklimmen. Außerdem erhält man dort auch interessante und lehrreiche Einblicke in die Waldentwicklung und die Waldverjüngung im Nationalpark Bayerischen Wald. Totholzflächen zeugen vom Sterben des Waldes, aber darunter erkämpfen sich frische, starke neue Bäume bereits ihren Weg ans Tageslicht.

Lusen Herbstwanderung 2017Lusen Herbstwanderung 2017

Ein faszinierender Beleg für die Kraft der Natur!

Inmitten des sich wandelnden Waldes entdecken wir am Fuße des Lusens ein besonderes Kunstwerk. Ein grün schimmerndes, fünf Meter langes Schiff, bestehend aus 480 miteinander verbundenen Glasscheiben, getragen von einer Hand aus Eichenholz, die Glasarche.

Beeindruckend der Anblick der Himmelsleiter. Uns stellt sich sofort die Frage, kann man die natürlichen Stufen mit einem Mountainbike surfen. Nein, wir Mountainbiker müssen nicht überall sein und wir genießen es selbst auch mal ohne Bike zu sein und fernab von großstolligen Forstmaschinen, Straßenlärm und Verkehr. Die Muskeln übersäuern, die Lunge will mehr Sauerstoff und das Herz pumpt ordentlich beim Aufstieg Richtung Gipfel. Doch die Mühe wurde belohnt, wenn auch nur kurz. Die Wolken öffneten sich für einen tollen Blick in die Ferne. Traumhaft, magisch schön, ein Schauspiel der Natur was nicht einmal Hollywood nachstellen kann. Doch wir hatten alle Hunger und unsere knurrenden Mägen trieben freuten sich auf die wohlverdiente Brotzeit im Lusenschutzhaus bevor es zurück Richtung Ausgangspunkt zum Parkplatz nach Waldhäuser ging. Nach dieser Wanderung und dem Verzicht aufs geliebte Bike war allen klar: So schlimm ist das ja gar nicht und kann sehr gerne wiederholt werden.

Die einen traten bereits jetzt die Heimreise an, die anderen machten noch im L.A. Cham einen Stopp. Die verbrannten Kalorien waren mit den leckeren Burgern und Steaks schnell wieder auf den Rippen und so freuen wir uns alle aufs nächste Ganzkörper-Trainingsprogramm.

GPS Daten

Gesamtlänge 10,5 km
Höhenmeter 300 hm
Fahrzeit 2,5 - 4 Std.
Kondition 3
Technik 2
Natur 5
Panorama 6
Schnitzelindex 4
Schwierigkeit S1


www.mtboberpfalz.de

Wer später bremst, ist länger schnell!